Wirtschaftsgymnasium
Berufskolleg
Berufsfachschule
Berufsschule

Erlebnisbericht der Klasse WG J1/1 - Gardasee, Juni 2010

""Fotogalerie bei flickr Link zur Fotogalerie

Schülerin Ann-Kathrin Zobel berichtet:

Eine Woche Italien, Sommer, Sonne und am wunderschönen Gardasee surfen. Das hatte unser Klassenlehrer für uns organisiert und wir konnten es kaum erwarten, dass es endlich losging.

In Limone angekommen, bezogen wir zuerst unsere kleinen, gemütlichen Bungalows am Campingplatz, der uns einen tollen Blick direkt auf den Gardasee bot. Sogar ein großer Pool stand uns zur Verfügung.Am Tag unserer Anreise machten wir es uns noch etwas wohnlich und trafen uns dann Abends alle gemeinsam am See, um diesen ersten Tag ausklingen zu lassen.

Gruppenfoto am Brunnen der Völkerverständigung
Surflektion auf dem Gardasee

Am nächsten Morgen, ging es nach einem kleinen Frühstück, direkt zu unseren Surflehrern. Dort bekamen wir dann, unsere super stylischen Surfanzüge und eine erste theoretische Surfstunde. Nach den wichtigen Einführungen in die Welt des Surfens, konnte es dann endlich, mit dem richtigen Surfen losgehen. Zuerst fiel es den meisten etwas schwer, die Balance auf dem Surfbrett halten zu können. Doch nach einigem Üben und der teilweise gegenseitigen Hilfe unserer Klasse, standen wir schon bald auf unseren Surfbrettern und konnten trotz einiger wackligen Knie, das Gleichgewicht halten. 

Auch am nächsten Morgen, ging es gleich wieder ans Surfen. Nach einer weiteren Theoriestunde, konnte wir diesmal schon richtig mit dem Surfen loslegen. Mit großem Spaß, versuchten wir diesmal, mit dem Gelernten soweit wie möglich zu surfen und dabei zu lenken. Das gelang uns am 2. Tag schon richtig gut und die Zeit auf dem See verging wie im Flug. Später trafen wir uns dann alle gemeinsam, um die vorbereiteten Präsentationen, der “Erfindungen, die das heutige Leben noch beeinflussen” vorzuführen. Jeder bekam bei diesem Spiel noch zu Hause den Auftrag, sich in einer Gruppe eine Erfindung einfallen zu lassen, die das Leben heute noch beeinflusst. Heraus kamen, viele lustige und kreative Ideen, die uns einen weiteren schönen Nachmittag zusammen brachten.

Am darauf folgenden letzten Surf - Tag, gaben wir alle noch mal unser Bestes und genossen unseren letzten Tag auf den Surfbrettern. Da wir jeden Tag wunderschönes Wetter und guten Wind zum Surfen hatten, waren diese drei Tage ein ganz besonders schönes Erlebnis für uns. Abends saßen wir, wie jeden Tag gemeinsam am See und ließen den Tag ausklingen.

Für den nächsten Tag, war unser großer Ausflug nach Venedig geplant. Schon früh fuhren wir mit dem Bus los und kamen schließlich Vormittags in Venedig an. Dort durften wir uns dann in Gruppen auf den Weg machen und die Stadt besichtigen. Auch die berühmte Gondelfahrt durfte natürlich auf unserem Venedig-Ausflug nicht fehlen. Nach vielem, sehr interessanten Sightseeing ging dieser aufregende Tag, schließlich seinem Ende zu. Doch bevor wir uns auf den Rückweg machten, ließen wir uns noch auf einem Erinnerungsfoto verewigen.

An unserem letzten Tag in Limone, hatten wir noch einmal die Chance, den Gardasee zu genießen und unsere Koffer für die Abreise zu packen. Mittags machten wir noch einmal einen kleinen Ausflug. Diesmal ging es in die wunderschöne Innenstadt von Limone. Dort konnten wir nicht nur die schönen, kleinen Gassen bewundern, sondern auch noch einmal richtiges italienisches Eis oder Spaghetti essen.

Auch die Gelegenheit uns dort noch ein paar schöne Andenken zu kaufen nutzten wir. Und so wurde auch dieser letzte Tag, ein ganz Besonderer auf unserer letzten gemeinsamen Studienfahrt.