Wirtschaftsgymnasium
Berufskolleg
Berufsfachschule
Berufsschule
""

Ein Lichtermeer zur Weihnachtszeit als Zeichen der Solidarität

Schüler der Carl-Theodor Schule gedenken der Opfer von Gewalt

Es ist nicht nur eine Kerze, die am Montagmorgen gegen 7:00 Uhr den verschneiten Schulhof der Carl-Theodor-Schule erhellt, es sind 400. „Jede einzelne davon ist ein Zeichen des Mitgefühls für die Opfer von Gewalt – und ganz besonders für die Opfer von Gewalt an Schulen“, so die Schülerinnen Hannah und Melissa aus Klasse 9, die freudig auf das Friedenszeichen aus Lichtern zeigen. 

Bild des Lichtermeers im Schulhof der CTS
FairStreiter im Schulhof der CTS.

Als Konfliktlotsinnen hatten sie zusammen mit ihrem Team zwei Wochen lang Kerzen für die Aktion verkauft. Der Erlös von 200 € soll dem Aktionsbündnis Winnenden Link öffnet in einem neuen Fenster oder Tab und dem Kinderhospiz Sterntaler in Mannheim zugute kommen. Begeistert präsentieren die Streitschlichter auch die 400 Wünsche, die nun das Schulhaus zieren, denn mit  jeder Kerze erwarben Schüler und Lehrer eine Wunschkarte. 

Die Schüler bewegt bei ihren Wünschen sowohl die Weltpolitik als auch das Klima an der eigenen Schule. Unter Wünschen nach Weltfrieden und dem Ausbleiben weiterer Amokläufe findet sich daher immer wieder auch der Wunsch: „In unserer Klasse sollen weiterhin alle so gut miteinander auskommen.“

Als Hauptverantwortliche der Aktion zeigt sich Lehrerin Nicola Höfs zufrieden: „Die Wünsche bestärken unser FairStreiter-Team darin, auch im nächsten Jahr dabei zu helfen, dass sich alle wohl fühlen und unsere Schule gewaltfrei bleibt.“