Wirtschaftsgymnasium
Berufskolleg
Berufsfachschule
Berufsschule
""

Applaus für die frisch gebackene Schülermentorin Lena

Gelungene Kooperation zwischen Carl-Theodor-Schule und FV 08-Hockenheim

Die Juniorinnen und die Trainer Hoffmann und Oechsler des FV 08 Hockenheim Link öffnet im neuen Fenster strahlten um die Wette. In ihrer Mitte die frischgebackene Schülermentorin Lena Krebs, umlagert von ihren E-Mädels. Das Engagement der 16- jährigen Hockenheimerin hatte sich gelohnt: Erfolgreich hat sie die Ausbildung in der Sportart Fußball absolviert. Dies bescherte ihr nicht nur Applaus und Rosengrüße der Mannschaft, sondern auch eine ganz besondere Ehrung im Rahmen der EM-Qualifikation der U19 Frauen im FC-Astoria-Stadion in Walldorf.

Bild der Geldübergabe an die Kinderhospiz Sterntaler
hinten vlnr: Hr. Rösch, in der Mitte strahlend Lena, daneben Hr. Zimmermann, im Vordergrund Hr. Rau

Die Schülermentoren-Ausbildung ist eine Initiative des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport und des Landessportverbandes mit seinen Mitgliedsverbänden. Zur Förderung des Ehrenamts werden ca. 1000 Lehrgangsplätze in 20 verschiedenen Sportarten zur Verfügung gestellt. Nach erfolgreicher Ausbildung sollen die Sportmentorinnen und -mentoren sich im Verein und in der Schule in Projekten und in der Betreuung engagieren. Sie lernen neben den fachlichen Kompetenzen Verantwortung für sich und andere zu übernehmen. Die Carl-Theodor-Schule Schwetzingen, an der Lena Schülerin ist, hat diese Ausbildung genauso unterstützt wie der FV 08 Hockenheim.

Lena Krebs erhielt die Urkunde im Rahmen des EM-Qualifikationsspiels der U19 Damen. Sie wurde gemeinsam von den beiden Präsidenten des Württembergischen Fußball-Verbandes Herbert Rösch und Ronny Zimmermann und Kultusminister Helmut Rau überreicht.